Zitate von Hoffmann von Fallersleben

Abend wird es wieder: Über Wald und Feld Säuselt Frieden nieder, Und es ruht die Welt.
Der deutsche Philister, das bleibet der Mann, Auf den die Regierung vertrauen noch kann.
Der einzelne ist doch nur etwas, indem er sich am großen Ganzen mitwirkend beteiligt, für des Vaterlandes Einheit und Freiheit sein Bestes tut.
Der größte Lump im ganzen Land das ist und bleibt der Denunziant.
Der Wunder größtes ist die Liebe.
Die größte Kunst im Lieben ist, daß man schweigen kann.
Die Liebe, nur die Liebe ist Leben!
Die Schwierigkeiten scheinen nur da zu sein, um überwunden zu werden.
Einsam lerne zu sein, denn du weißt nicht, wie früh dich heißet Gewissen und Pflicht handeln und wandeln allein.
Leben war noch nie Verbrechen, Und der Lebende hat Recht!
Lehre ist trockenes Brot, Beispiel ist Muttermilch.
Sagten sie erstmal nein! wär’ ihnen und vielen geholfen; aber das Eselsgeschrei schreiet zu allem: ia.
Schöner Frühling, komm doch wieder, lieber Frühling, komm doch bald!
Und was ich war und was ich bin, Es ist, als zieht es vor mir hin – Ein Traum, ein Schattenbild.
Wenn das Glück ihn verläßt, gilt der Gescheite als dumm.
Wie Gott will, halt’ ich still.