Zitate von David Herbert Lawrence

… eine Frau muß ihr Leben leben oder leben, um zu bereuen, daß sie es nicht gelebt hat.
Aber manchmal ist es klug, beschränkt zu sein – wenn man an sein Ziel kommen will.
Alle Männer sind kleine Kinder, wenn man ihnen erst einmal auf die Spur kommt.
An anderer Pech sich zu erfreuen, hilft das eigene Glück zu erneuern.
Anderen eine Grube zu graben, ist anstrengend, doch es zahlt sich fast immer aus.
Das Einzelwesen behauptet sich in seiner beziehungslosen Anomalie durch diese beiden Erscheinungsformen: Geld und Liebe.
Das Gefühl, eine physische Ungerechtigkeit zu erleiden, ist ein gefährliches Gefühl, wenn es einmal angefacht ist. Es braucht ein Ventil, sonst verzehrt es den Menschen, in dem es lodert.
Das geistige Leben bedarf eines behaglichen Heims und einer schmackhaften Küche.
Das ist das einzige unsinnige Tabu, das es noch gibt: der Sexus als etwas Natürliches und Notwendiges.
Das Leben – immer ein Traum oder eine Raserei im Gehege.
Das, was das Leben hindurch andauert – darauf kommt es an; auf mein Leben kommt es mir an, in seiner langen Fortdauer und in seinem Verlauf.
Den Kopf in den Rachen das Löwen zu stecken, ist auch nicht gefährlicher, als ihn von einer Frau streicheln zu lassen.
Der Mensch ist dazu bestimmt, den Sturz seiner Götter zu überleben.
Die älteren Männer, die sind so geduldig und gut, wirklich, sie lassen die Frauen alles haben.
Die Art, wie unser Mitgefühl verströmt und stockt – das ist es, was im Grunde unser Leben bestimmt.
Die Ausdünstung von so viel Langeweile und Unzufriedenheit und Ärger, die von den Menschen aufsteigt, tötet einfach die Lebenskraft der Luft.
Die heutige Welt hat die Empfindungen nur herabgewürdigt, dadurch, daß sie ihnen freien Lauf ließ. Was wir brauchen, das ist klassische Beherrschung.
Die Kunst ist nicht unbewußtes Verhalten, sie ist bewußtes Fühlen.
Die Welt duldet keine Einsiedler.
Die Welt ist ein ungeheures und entsetzlich verschlungenes mechanisches Getriebe, und man muß sehr vorsichtig sein, daß man nicht zermalmt wird von ihm.
Du kannst dich nicht so anbeten lassen, ohne die geringste Erwiderung dieses Gefühls zu zeigen.
Eine Insel ist nicht mehr wert als das Festland, wenn sie zu groß ist.
Er war dem Tod so knapp entkommen, daß das, was ihm vom Leben übrigblieb, unsäglich kostbar für ihn war.
Es hat keinen Zweck, zu versuchen, seine Einsamkeit abzustreifen.
Es heißt, die Welt sei voller Möglichkeiten. Aber in der persönlichen Erfahrung schrumpfen sie auf eine verschwindend geringe Anzahl zusammen.
Es ist nicht entscheidend, wer uns zeugt, sondern wo das Schicksal uns hinstellt.
Es ist schrecklich, wenn einem einmal ein Mann ins Blut gegangen ist.
Es ist viel weniger kompliziert, wenn man keusch bleibt.
Es sieht so aus, als ob es auf der Erde bald keine Verwendung mehr für die Menschen gäbe, die Maschinen übernehmen alles.
Es sollte schön sein, alt zu werden, voll des Friedens, der aus Erfahrung stammt, und voll der Falten reifer Erfüllung.
Geld ist eine Art Instinkt. Geld machen ist eine Art Naturveranlagung im Menschen.
Geld vergiftet einen, wenn man es hat, und läßt einen verhungern, wenn man es nicht hat.
Geschändet! Wie geschändet könnte man sein, ohne daß man je berührt worden war. Geschändet von toten Worten, die obszön, und toten Gedanken, die zur Besessenheit geworden waren.
Grauenhaft war es, zu existieren ohne zu leben!
Haß ist etwas Wachsendes – wie alles andere auch. Er ist die unausbleibliche Folge, wenn man das Leben in Ideen zwängt, wenn man den innersten Instinkten Zwang auferlegt.
Heutzutage gibt es nur eine einzige Klasse: Geldleute. Der Geldmann und das Geldmädchen. Der einzige Unterschied ist, wieviel man hat und wieviel man will.
Ich glaube, das körperliche Leben ist eine größere Wirklichkeit als das geistige Leben: wenn der Körper richtig erweckt ist zum Leben.
Immer die Planungen! Immer wurde einem das Leben vorgeplant! Räder, die einen trieben, vorwärtstrieben, und über die man keine Gewalt hatte.
Kritik und Wissen sind nicht dasselbe.
Kurz, sie war zu weiblich, um wirklich modern zu sein.
Leben, Leben! Reines, sprühendes, furchtloses, neues Leben! Neues Leben! So winzig und so vollkommen ohne Furcht!
Liebe ist kein Ziel; sie ist nur ein Reisen.
Liegt nicht das ganze Problem des Lebens darin, allmählich, im Laufe der Jahre, eine runde Persönlichkeit aufzubauen?
Man erwirbt sich eine Menge Ruhm – was immer das sein mag –, wenn man in der richtigen Weise über sich reden läßt.
Moral ist der instinktive Widerwille einer Mehrheit.
Noch nie habe ich ein wildes Tier gesehen, das Mitleid mit sich selbst hatte.
Pornographie ist ein Versuch, den Sex zu beleidigen, ihn zu beschmutzen.
Prahle nicht, wenn die Götter zuhören.
Schreiben Sie, als ob Ihnen der letzte Tropfen Tinte und der letzte Bogen Papier auf der ganzen Welt zur Verfügung stünden.
Solange man seinen Körper vergessen kann, ist man glücklich.
Solange noch ein wenig gelacht wird, sind die Dinge in Ordnung. Sobald dieser höllische Ernst wie eine ölige See aufkommt, ist alles verloren.
Tiere wollen etwas ausdrücken, wenn sie schreien.
Warum heiraten Männer nicht die Frauen, von denen sie wirklich angebetet werden?
Was dem einen Nektar ist, ist dem anderen Gift.
Wie sollen wir verstehen, was in Halbleichen vorgeht?
Wir leben in einer allzu bewußten Zeit. Wir wissen so viel, aber wir fühlen so wenig.
Zwinge andere Leute nicht in deine Vorstellungen.